Konzertprogramm 2018

25.11.2018
in der Klosterkirche in Vechta

Das nächste Konzert des Madrigalchors trägt den Titel "Novemberfarben"
und findet statt am Totensonntag, 25.November 2018, um 17.00 Uhr in der Klosterkirche Vechta.

Dabei werden die Stimmungen und Kontraste, die sich in den Gedenktagen des Novembers, im spätherbstlichen Wetter, aber auch in sonnenumfluteter Hoffnung ausdrücken, in passenden musikalischen Werken widergespiegelt.

Der Madrigalchor Vechta und die Camerata Instrumentale Oldenburg werden unter dem Dirigat von Hermann-J. Suelmann Teile aus dem sehr inniglichen, mystischen Stabat mater von Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901) interpretieren.
Düstere und helle, erlösende Farben werden in ihren kontrastiven Wirkungen anhand unterschiedlicher Segmente aus den Requiemkompositionen des französischen Komponisten Gabriel Fauré (1845-1924) und des Diepholzer Komponisten Christoph Kirchberg (*1964) zu Gehör gebracht. Das Lob Gottes sowie das Jauchzen und Jubeln über seine allmächtige Gerechtigkeit hat Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) in seinem "Laudate Dominum" sowie in seinem "Exsultate, jubilate" der festlichen Gestaltungskraft einer Sopran-Solostimme zugeschrieben.

Ergänzt wird das Programm durch das Thema "Frieden" aufgreifende Teile aus den Oratorien "Elias" und "Paulus" von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847).

Komplettiert werden die "Novemberfarben" durch zwei Orgelstücke von J.S.Bach (C-Moll-Fantasie)und Jonas Kokkonen (Lux aeterna), die vom neuen Kantor der Klosterkirche Vechta, Eberhard Jung, gespielt werden.


Sopran: Sooyeon Lee

Bariton: Christian Meyer-Perkhoff

Orgel: Eberhard Jung

Camerata Instrumentale Oldenburg
Leitung: Norbert Ternes

Madrigalchor Vechta
Chorassistenz: Britta Johannessohn

Leitung: Hermann-Josef Suelmann